Logo Gyné Ärzteteam für die Frau

Woche für Woche

 

Die einzelnen Schwangerschaftswochen

Wir wollen Sie auf unseren Seiten über eine normal verlaufende Schwangerschaft informieren.
Sie erfahren hier wichtige Details, Ereignisse und Vorkommnisse zu jeder Schwangerschaftswoche ihres Kindes.

 

weiterlesen

Bitte wählen Sie in folgender Tabelle jeweils die gewünschte Schwangerschaftswoche aus:

 
1. Trimenon  
2. Trimenon  
3. Trimenon

 

 

Trimenon

Als 1. Trimenon bezeichnet man die ersten 13 Schwangerschaftswochen. Sie beginnen nach der letzten Menstruation. Die Entwicklung des Kindes sowie die Veränderung der Frau beginnt. In dieser Zeit startet man mit der Folsäure-Prophylaxe (vermindert das Risiko des offenen Rückens), falls diese noch nicht begonnen wurde. Als 2. Trimenon bezeichnet man die Zeit zwischen der 14. bis zur 26. SSW. Die Zeit zwischen der 27. und 40. Schwangerschaftswoche nennt man 3. Trimenon.

 

 

1. Trimester

1. Schwangerschaftswochen

Ihre letzte Monatsblutung.

 

 

2. Schwangerschaftswochen

Das Ei reift in den Eierstöcken heran, am Ende der Woche erfolgt der Eisprung. Die Befruchtung findet ungefähr zu diesem Zeitpunkt statt.

 

 

3. Schwangerschaftswochen

Der Eisprung tritt ungefähr 14 Tage nach dem ersten Tag der letzten Monatsblutung ein. Etwa zwei Stunden nach dem Geschlechtsverkehr haben die Spermien die 17 bis 18 cm lange Distanz zum Ei überwunden. Zirka ein Tag nach der Befruchtung beginnt die erste Zellteilung. Etwa drei, vier Tage nach der Befruchtung hat die Eizelle über den Eileiter die Gebärmutter erreicht und beginnt, sich einzurichten. Dies geschieht, indem sie sich von der Schleimhaut der Gebärmutter überziehen und erste "Anschlüsse" zu ihrer Versorgung einrichten lässt. Fünf bis sechs Tage nach der Befruchtung nistet sich die befruchtete Eizelle in der Gebärmutter ein.

 

 

4. Schwangerschaftswochen

Das Fruchtwasser bildet sich. Der Durchmesser des befruchteten Eis beträgt ca. 0,2 mm - das entspricht der Grösse eines Punkts. Das befruchtete Ei hat sich endgültig in der Gebärmutterschleimhaut eingenistet, so dass der Embryo, der Dottersack und die Fruchtwasserhöhle vollkommen bedeckt sind. Ein Fibrinpfropfen verschliesst das Loch zur Gebärmutter. Der Mutterkuchen bildet sich. Der Embryo kann jetzt durch den Mutterkuchen Sauerstoff und Nahrung aufnehmen.

 

 

5. Schwangerschaftswochen

Grösse 2 mm

In der 5. SSW sind ein Kopf- und Schwanzteil zu erkennen. Das Aussehen das Embryos verändert sich durch das Wachstum des Kopfes und die Anlage des Gesichtes und der Gliedmaßen. Das Rückenmark, das bis zu diesem Zeitpunkt noch freiliegt, ist dabei, sich zu verschließen. Die ersten Blutzellen und Blutadern entwickeln sich. Ein rohrförmiges Herz hat sich gebildet, das jetzt anfangen wird zu schlagen. Die Arm- und Beinanlagen werden gebildet. Sie treten als paddelförmige Knospen auf. Zu diesem Zeitpunkt ist die Monatsblutung der Frau ca. 1 Woche überfällig.

 

 

6. Schwangerschaftswochen

Grösse 2-5 mm

In der Nabelschnur, die zur Plazenta führt, stellen Blutgefässe die Verbindung zur Mutter her. Im Gesicht entwickeln sich die Augen und der Mund. Unterkiefer und Stimmbänder nehmen Form an. Die Mundöffnung ist geschaffen. Das innere Ohr wird gebildet. Nun beginnen die Organe des Embryos, sich zu entwickeln. Das Herz schlägt mit einer Kammer. Blutzellen entstehen und zirkulieren mit dem Herzschlag. Eine Scheidenwand bildet sich im Herzen. Die Entwicklung des Darmsystems, mit einem vorderen, mittleren und hinteren Darm beginnt. Die Nabel­schnur zeichnet sich ab. Folgende Organe entstehen: Lunge, Leber, Bauchspeicheldrüse und Schilddrüse.
Erste Schwangerschafts-Vorsorgeuntersuchung: Neben einer Gynäkologischen Untersuchung wird mit dem Ultraschall die Schwangerschaft und ihr genaues Alter bestätigt. Eine Blutuntersuchung gibt Aufschluss über durchgemachte Kinderkrankheiten, Toxoplasmose, Blutgruppe und andere für die Schwangerschaft wichtigen Krankheiten wie Hepatitis und HIV.

 

7. SSW

7. Schwangerschaftswochen

Die grossen Gelenke, wie Schultern, Ellenbogen, Hüfte und Knie sind deutlich sichtbar. An den Endpartien der Gliedmassen bilden sich in der 7. SSW Furchen aus, aus denen sich später Finger und Zehen entwickeln. Die Hände und Füsse können als kleine Knospen unterschieden werden. Das Handgelenk und die Finger werden jetzt gebildet. Die inneren Organe sind fast vollständig vorhanden. Es entstehen Knochenzellen, wo vorher nur Knorpelzellen waren. Der vordere Darm entwickelt sich nach und nach zum Magen. Das Gesicht nimmt allmählich Formen an. Die Augen werden jetzt als kleine Vertiefungen an beiden Seiten des Kopfes sichtbar.

 

 

 

8. Schwangerschafts­wochen

Fötus Grösse: 14 mm

Die Bildung des Herzen ist abgeschlossen. Die Finger und Zehen sind nun deutlich zu sehen. Die Oberlippe sowie die Nasenspitze werden gebildet. Die Augenlider werden sichtbar.

 

 

9. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 17-22 mm

Die Sitzgrösse des Embryos wird vom Steissbein bis zum Kopf gemessen. Die Füsse und Hände werden sichtbar. Die Füsse sind jetzt zwei Millimeter lang. Der Hals nimmt Formen an. Die Bildung der Körpermuskeln ist bald abgeschlossen. Die Kiefer sind vollständig entwickelt. Die Mundhöhle und Nase sind vereint. Ohren und Nase zeichnen sich ab. Man kann die Geschlechtsorgane erkennen.

 

 

 

10. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 28-30mm

Der Kopf ist, verglichen mit dem Körper, noch sehr gross. Die Ohren finden in der 10. SSW ihren endgültigen Platz an der Seite des Kopfes und sind in ihrer Form erkennbar. Die fötalen Herztöne und der Embryo sind erkennbar. Die Finger und Zehen sind jetzt deutlich voneinander zu unterscheiden. Die Ausbildung der Geschmacksnerven beginnt. Die Anlage für alle 20 Milchzähne sind, zwar noch undeutlich, zu erkennen. Bei männlichen Föten bilden sich in den Hoden die männlichen Testosteron-Hormone.


Eine weitere Untersuchung wird fällig: Mit dem Ultraschall wird ein erstes Screening durchgeführt wobei auch die Nackenfalte des Kindes gemessen wird. Zusammen mit der Bestimmung von speziellen Blutwerten kann so das individuelle Risiko für Trisomie 21 (Down Syndrom) bestimmt werden.


Bei Bedarf kann jetzt eine Chorionzotten-Biopsie durchgeführt werden.

 

 

11. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 45mm

Jetzt sind im Grossen und Ganzen alle wichtigen Organe des Fötus entwickelt und müssen nur noch an Grösse zunehmen. Das Herz pumpt das Blut in alle Körperteile. In der 11. SSW werden die inneren Geschlechtsorgane (Hoden oder Eierstöcke) gebildet. Die äußeren Geschlechtsorgane sind soweit entwickelt, dass mit einer äusseren Untersuchung, z.B. mit Ultraschall, das Geschlecht des Kindes bestimmbar wird.

 

 

12. Schwangerschaftswochen

Grösse: 70mm
Sitzhöhe: 60mm
BPD: 17mm
Gewicht: 28g

Das Gesicht gleicht jetzt deutlich dem eines Menschen. Ab der 12. SSW sind geschlossene Augenlider erkennbar. Aufgrund des zunehmenden Muskelwachstums fängt das Kind an, sich spontan zu bewegen. Die Bewegungen sind aber noch zu schwach, um wahrgenommen werden zu können. Gehirntätigkeit und Muskelarbeit werden aufeinander abgestimmt und die Gelenke ziehen sich zusammen. Finger und Zehen sind voll geformt und haben Nägel. Die Fusslänge beträgt gerade einen Zentimeter. Das Kind kann saugen und ist in der Lage Fruchtwasser zu schlucken. Die Bauchspeicheldrüse nimmt ihre Funktion auf und produziert Insulin.

 

 

13. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 80mm
BPD: 21mm
Gewicht: 37g

Das Knochengewebe bildet sich aus und die Rippen werden deutlich. Die Nase und das Kinn sind deutlich zu erkennen. Die Bewegungen werden allmählich wahrgenommen. Der Fötus fängt an, am Daumen zu lutschen. Der Fötus kann seinen Mund öffnen und schliessen. Die Entwicklung der äusseren Geschlechtsorgane ist jetzt abgeschlossen. Das Geschlecht des Fötus ist also eindeutig zu bestimmen.

 

 

 

Ende des ersten Trimesters. Die Gefahr einer Fehlgeburt ist jetzt nur noch sehr klein.

 

 

2. Trimester

14. - 17. Schwangerschaftswochen

Routine-Untersuch: Neben Gewicht, Blutdruck, Urin und Blut werden die Herztöne des Kindes kontrolliert. Bei Bedarf kann eine Fruchtwasseruntersuchung zur genetischen Untersuchung des Kindes durchgeführt werden.

 

 

14. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 90mm
BPD: 25mm
Gewicht: 45g

Die Augen wandern nach und nach an ihre richtige Gesichtsposition. Die Wangen werden sichtbar. Die Nase tritt deutlicher hervor. Die ersten Haare werden sichtbar. Die Ohren haben die richtige Position eingenommen und die richtige Form erhalten. Die Nieren produzieren Urin. Bei den weiblichen Föten verlagern sich die Eierstöcke in den Beckenbereich.

 

 

15. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 10cm
BPD: 29mm
Gewicht: 60g

Es kann die Arme bewegen und die Hände zu Fäusten ballen.

Ab dieser Woche erhält Ihr Kind ein richtiges Babygesicht. Die Gesichtsmuskeln entwickeln sich und bilden die Falten der Nasenflügel und die Form der Lippen. Jetzt entwickeln sich auch seine ersten Gesichtszüge.
Die Lippen des Kindes öffnen und schliessen sich, es zieht die Augenbrauen hoch und dreht den Kopf. Jetzt stellt sich auch der Such- und Saugreflex ein, den es spätestens als Neugeborenes braucht.

 

 

16. Schwangerschaftswochen

Grösse: 16 cm
Sitzhöhe: 11.6 cm
BPD: 32mm
Gewicht: 110g

Die Fingernägel haben sich gebildet. Das Kind kann die Stirn runzeln, die Augen drehen und schlucken. Ihre Gebärmutter wiegt circa 250g und die Fruchtwassermenge ist auf 250ml angestiegen.
Der Fötus hat genug Platz, um frei im Fruchtwasser herum zu schwimmen und seinen Knochen- und Muskelapparat zu trainieren.
Bis zum 7. Monat erhöht die Fruchtwassermenge sich auf 800 ml bis 1 Liter.
Die sehr dünne und durchsichtige Haut des Fötus wird am gesamten Körper mit einem Flaum bedeckt, der kurz vor der Geburt wieder verschwindet.
Das Kopfhaar und die Augenbrauen werden gröber und bleiben auch nach der Geburt bestehen.

 

 

 

17. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 12 cm
BPD: 36mm
Gewicht: 115g

Die Füße sind ca. zwei Zentimeter lang.
Es bildet sich eine wärmeregulierende Fettschicht an der Körperoberfläche des Embryos.
Ausser dem Fettgewebe wachsen bei Ihrem Baby derzeit auch Finger- und Zehennägel.
Diese sind noch sehr kurz, so dass es sich noch nicht kratzen kann.
Die Rohrknochen verästeln sich, ein Großteil des Skeletts besteht jedoch noch aus Knorpel, der geschmeidiger und formbarer ist als Knochen.

 

 

18. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 14 cm
BPD: 39mm
Gewicht: 223g

Die Netzhaut im Auge reagiert nun auf Licht.
Der erste Stuhlgang (Meconium) sammelt sich im Darm an.
Ihr Baby bewegt sich und liegt abwechselnd mit dem Kopf nach unten oder oben.
Je mehr das Baby sich bewegt, desto besser wird sein Gehirn stimuliert.
Denn dort werden die Bewegungen koordiniert. Die Teilung der Nervenzellen ist vollendet und über kleine Blutgefässe wird Flüssigkeit erzeugt, die das Gehirn und das Rückenmark umgibt.

 

 

19. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX,
Sitzhöhe: 15cm
BPD: 43mm
Gewicht: 273g

Die Haut bildet jetzt eine schützende Wachsschicht (Vernix). Das Baby schluckt ungefähr 12 ml Fruchtwasser in 24 Stunden.
Was Ihr Baby trinkt, scheidet es als Urin wieder ins Fruchtwasser aus.
In 24 Stunden erzeugt es so 15-17 ml Urin.
Da das Fruchtwasser aber ständig erneuert wird, bekommt das Kind immer genug frisches Fruchtwasser zu trinken.

 

 

20. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 16cm
BPD: 46mm
Gewicht: 331g

Einige Frauen, besonders Zweit- und Drittgebärende, können jetzt ihr Kind spüren. Zehennägel bilden sich. Der Haarwuchs am restlichen Körper setzt ein. Die Haut wird dicker. Ihr Baby entwickelt nun auch einen eigenen Schlaf- und Wach-Rhythmus.
Dieser stimmt nicht immer mit Ihrem eigenen überein. Obwohl das Herz im vorigen Monat eine Trennwand mit zwei Kammern und zwei Vorhöfen bildete, bleibt eine ovale Öffnung in der Trennwand zwischen den Vorhöfen bestehen. Dadurch kann das Blut von einer in die andere Vorkammer fließen, ohne in die Lungen zu geraten. Erst bei der Geburt schließt sich diese Öffnung.
2. Screening-Untersuchung mit Ultraschall: Dabei werden alle Organe geprüft, die Extremitäten sorgfältig inspiziert und das Wachstum kontrolliert.
Die Frage in welchem Spital Sie gebären möchten, wird nun langsam aktuell. Melden Sie sich im Gebärsaal Ihres entsprechenden Spitals für eine Führung.

 

 

21. Schwangerschaftswochen

Grösse: 30cm
Sitzhöhe: 17cm
BPD: 50mm
Gewicht: 398g

Jetzt nimmt das Kind rasch an Gewicht zu.
Bei den Mädchen wird die Scheide ausgebildet und die Eierstöcke enthalten bereits über sechs Millionen Eier. Bei den Jungen bildet sich allerdings noch kein Samen.
Das Gleichgewichtsorgan im Innenohr ist voll entwickelt.
Durch seinen Gleichgewichtssinn ist Ihr Baby in der Lage,
seine Position im Raum zu erkennen.
Er liefert dem Kind Informationen über die Lage der Muskeln und Gelenke und ermöglicht ihm so, sich selbst wahrzunehmen.
Der Einfluss der Umgebung auf das Baby wird immer größer.
Der kleine Entdecker beginnt nun auch mit den Händen seine Umgebung abzutasten.
Mit Beginn des 6. Monats hat es allmählich ein offeneres Ohr für seine Umgebung, kann Geräusche wahrnehmen.

 

 

22. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 18 cm
BPD: 53mm
Gewicht: 478g

Das Kind reagiert auf Geräusche und entwickelt einen Schlaf-Wach-Rhythmus.
Es kann von den Bewegungen der Mutter geweckt werden.
Geräusche von aussen, wie Ihre oder die Stimme Ihres Partners oder Musik werden zwar vom Fruchtwasser gedämpft, sind jedoch deutlich zu hören. Auch die Geräusche Ihres Körpers, Ihres Herzschlags, Ihrer Stimme werden dem Fötus vertraut.
Ihr Kind lernt, bestimmte Geräuschmuster voneinander zu unterscheiden, es kann fühlen und hören.
So erwacht zunehmend sein Bewusstsein für seine Umwelt.

 

 

23. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 20cm
BPD: 56mm
Gewicht: 568g

Wenn Ihr Kind jetzt geboren wird, hat es (geringe) Chancen zu überleben. Das Kind kann saugen. Die Augenbrauen sind sichtbar.
Ihr Baby wird künftig pro Woche etwa 100 g schwerer. Seine verrunzelte Haut wird mit zunehmendem Gewicht glatter.
Das flaumige Wollhaar nimmt in diesen Tagen eine dunklere Färbung an und auf dem Schädel wächst mehr Haar.
Seine Fingernägel bedecken jetzt die Fingerkuppen.

 

 

24. Schwangerschaftswochen

Grösse: 30cm
Sitzhöhe: 21cm
BPD: 59mm
Gewicht: 670g

Das Kind nimmt jetzt 85 Gramm pro Woche zu.
Die Augenwimpern sind deutlich zu sehen.
Jetzt nimmt die Fruchtwassermenge weiter zu, um in der 36. Woche ca. 1 Liter zu erreichen. Auch die Zusammensetzung des Wassers ändert sich. Ähnelte es anfangs eher einem Serum, so enthält das Wasser nun abgestorbene Zellen, Wollhaar und Hautschmiere.
Obwohl die Fruchtwassermenge weiter steigt, hat das Baby weniger Bewegungsraum.
Mit seiner Länge von ca. 30 cm beginnt es, einen Grossteil des verfügbaren Raums einzunehmen.
Das Baby kann seine Stellung verändern. Es setzt sich hin, schlingt die Arme über die Brust und zieht die Knie zum Bauch hoch.

 

 

25. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 22cm
BPD: 62mm
Gewicht: 785g

Die Geschlechtsorgane sind vollständig entwickelt.
Eine weitere Untersuchung ist fällig: Zu dieser Untersuchung müssen Sie nüchtern erscheinen, da der Blutzucker bestimmt wird. Bei erhöhtem Wert muss eine Blutzuckerkrankheit in der Schwangerschaft ausgeschlossen werden. Sofern Sie eine Rhesus negative Blutgruppe haben, können jetzt Antikörper gespritzt werden, um einer Rhesuskrankheit vorzubeugen.

 

26. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 23 cm
BPD: 65mm
Gewicht: 913g

Die Füße sind fünf Zentimeter lang.
Das Kind kann jetzt die Augen öffnen und schliessen.
Ein unregelmässiger oder arythmischer Herzschlag bei einem Fötus ist nichts Ungewöhnliches.
Im Laufe der weiteren Entwicklung des Herzens lösen diese Unregelmässigkeiten sich meistens von selbst auf.
Für die Atmung ist die Entwicklung der Lungen wichtig.
Diese sind noch nicht voll ausgewachsen und das Kind kann noch nicht selbständig atmen.

 

 

 

 

3. Trimester

27. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 24cm
BPD: 68mm
Gewicht: 1055g

Die Augen Ihres Kindes öffnen sich jetzt.
Die Netzhaut bildet verschiedene lichtempfindliche Schichten.
Die Information wird dann zum Hirn gesandt.
Um während seiner ersten Lebenswochen keine Krankheiten zu bekommen, wappnet sich das Baby über die Plazenta mit Abwehrstoffen aus dem Blut der Mutter.
Nach der Geburt bleiben diese noch eine Weile in seinem Blut.
Stillen Sie es, nimmt es auch auf diesem Wege weiterhin Abwehrstoffe auf.

 

 

28. Schwangerschaftswochen

Grösse: 35 cm
Sitzhöhe: 25cm
BPD: 71mm
Gewicht: 1210g

Das Kind wiegt jetzt ungefähr ein Drittel des geschätzten Geburtsgewichts.
Die Füsse haben jetzt eine Länge von fast 5,5 cm.
Die Kopfhaare sind jetzt verhältnismässig lang.
Milchzähne haben sich unter dem Zahnfleisch gebildet.
Falls das Kind jetzt geboren wird hat es eine 90% Chance als Frühgeburt zu überleben.

 

 

29. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 26m
BPD: 73mm
Gewicht: 1379g

Das Kind hat immer weniger Platz in der Gebärmutter und bewegt sich daher nicht mehr übermässig.
Es lernt jetzt, seine Bewegungen zu koordinieren und sein Nervensystem zu vervollständigen.
Bisher war die Gehirnoberfläche glatt, erst jetzt bilden sich die typischen Kerben und Schächte.
Auch die Masse des Hirngewebes nimmt jetzt zu.

 

 

30. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 27cm
BPD: 76mm
Gewicht: 1751g

Das Kind kann jetzt schmecken und Schmerz empfinden.
Die Füsse sind fast sechs Zentimeter lang.
Die faltige Haut wird erheblich ausgeglättet.
Bei den Jungen haben sich die Hoden in die Leisten verlagert.
Das Kind ist nun fähig, seine Körpertemperatur selbst zu kontrollieren.

 

 

31. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 28cm
BPD: 78mm
Gewicht: 1757g

Die Augen sind jetzt ganz geöffnet, und das Kind kann Licht und Dunkel unterscheiden.

 

 

32. Schwangerschaftswochen

Grösse: 40 cm
Sitzhöhe: 30cm
BPD: 81mm
Gewicht: 1953g

Das Fettgewebe unter der Haut wird dicker. Die Zehennägel wachsen. Bei den Jungen wandern die Hoden von den Leisten in den Hodensack.
Untersuchung: Mit Hilfe einer Ultraschall-Untersuchung wird die Entwicklung der Schwangerschaft kontrolliert.
Bei Risiko-Schwangerschaften wird die Durchblutung des kindlichen Hirns, der Nabelschnur und der Plazenta gemessen (mit dem Doppler-Ultraschall).

 

 

33. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 30.5cm
BPD: 83mm
Gewicht: 2162g

 

 

34. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 31.5cm
BPD: 85mm
Gewicht: 2377g

Ab diesem Körpergewicht wäre für das Kind theoretisch möglich ohne grössere Komplikationen zu überleben, falls es frühzeitig zur Welt kommen sollte.
Kinder, die zu einem noch früheren Zeitpunkt geboren werden, haben auf Grund der modernen Technologie ebenfalls gute Überlebenschancen.
Die Fingernägel sind jetzt vollkommen entwickelt.

 

 

35. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 32cm
BPD: 87mm
Gewicht: 2595g

Routine-Untersuchung

 

 

36. Schwangerschaftswochen

Grösse: 45 cm
Sitzhöhe: 33cm
BPD: 89mm
Gewicht: 2813g

Der Körper des Kindes wird jetzt mollig.
Die Mutter kann jetzt das Zusammenziehen der Gebärmutter wahrnehmen, die so genannten vorgeburtlichen Wehen, die dazu dienen, die Atemtechniken zu üben.

 

 

37. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 34cm
BPD: 91mm
Gewicht: 3028g

Es besteht jetzt das Risiko, dass die Membran gesprengt wird und das Fruchtwasser abgeht. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sollte das Krankenhaus aufgesucht werden.
Ab der 37. Woche wird sich die Lage des Fötus kaum noch ändern.

 

 

38. SSchwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 35cm
BPD: 92mm
Gewicht: 3236g

Die Entwicklung des Körperfetts wird fortgesetzt.
Das flaumige Haar, das den Körper fast während der gesamten Schwangerschaft bedeckte, verschwindet. Die Falten in der Haut sind geglättet. Das Kind nimmt jetzt allmählich die endgültige Geburtslage ein.
Die meisten Kinder liegen mit dem Kopf nach unten. Ungefähr drei bis vier Prozent kommen dennoch in Steisslage zur Welt, d.h. mit den Beinen zuerst.
Nur eins von sieben Kindern wird durchschnittlich durch Kaiserschnitt geboren.
Die voraussichtliche Geburtsposition ist im Ultraschall-Bild deutlich erkennbar.
Um die Herztöne im Verhältnis zu den Wehen zu kontrollieren, kann ein CTG angefertigt werden.

 

 

39. Schwangerschaftswochen

Grösse: XX
Sitzhöhe: 36cm
BPD: 93mm
Gewicht: 3435g

 

 

40. Schwangerschaftswochen

Grösse: 50 cm
Sitzhöhe: 37cm
BPD: 94mm
Gewicht: 3619g

Jetzt ist der Zeitpunkt der Geburt gekommen. Die Nabelschnur ist 50 cm lang. Die Wehen können jederzeit einsetzen.
Bei dieser Untersuchung wird unter anderem darauf geachtet, dass noch genügend Fruchtwasser vorhanden ist und dass die Plazenta nicht zu viel Kalk eingelagert hat.
Auf Grund dieser Untersuchung wird beschlossen, wie lange noch gewartet werden kann, ehe die Geburt eingeleitet werden muss.