Logo Gyné Ärzteteam für die Frau

Gebärmutterspiegelung

 

Gebärmutterspiegelung, sogennate Hysteroskopie

Moderne Methode, welche die bekannte Curettage (Ausschabung) der Gebärmutter ergänzt und zum Teil ersetzt.  Ein 5 bis 9 mm dickes Instrument wird in die Gebärmutter eingeführt, und abnorme Befunde können am Videomonitor dargestellt und gezielt behandelt werden (Entnahme von Gewebeproben, Abtragen von Polypen oder in die Gebärmutterhöhle ragenden Myomen). Mit verschiedenen Methoden kann die Schleimhaut nachhaltig verödet werden, um abnorm starke Blutungen zu vermindern (sogenannte Endometriumsablation).

 

weiterlesen

Blick von unten in eine normale Gebärmutterhöhle. In Bildmitte links und rechts sehen Sie die dunklen Vertiefungen, in denen die Eileiter einmünden.

 

Vergrösserte Darstellung der Einmündung des linken Eileiters (schwarzes Pünktchen rechts der Bildmitte)

 

Zwei Polypen in der Gebärmutterhöhle

 

 

Kleines Myom in der Gebärmutterhöhle